next page next page close

Tag 190: Puzzle den Ehrenbürger

Wer ist Max Leeser? Bei diesem Mann handelt es sich nicht nur um den bedeutendsten Gönner der Stadt Hildesheim, Leeser wurde auch als einziger mit der Bürgermedaille, dem Ehrenbürgerbrief und der Benennung einer Straße ausgezeichnet.

Leeser wurde am 9. September 1855 in Hoyer geboren. 1877 kam er nach Hildesheim. Er gründete mit elf angesehenen Mitbürgern (er selbst nannte sie „einsichtige Männer“) am 12. Dezember 1886 die Hildesheimer Bank AG. Bei der Errichtung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals (von dem nur noch der Sockel erhalten ist) und beim Bau des Stadttheaters (dessen Fassade noch heute in der ursprünglichen Form erhalten ist), stand Leeser den Bauherren mit seinem Fachwissen mit  Rat und Tat zur Seite.

1913 schenkte Max Leeser der Stadt Hildesheim die Zierde des Neustädter Markts, den Katzenbrunnen.

Die Bürgermedaille, die übrigens später nur noch dreimal verliehen wurde, wurde ihm 1917 überreicht. Im selben Jahr lehnte er die Verleihung des Ehrenbürgerrechts als zu diesem Zeitpunkt unpassend ab, ebenso den Vorschlag von 1922, nach ihm eine Straße oder einen anderen öffentlichen Ort zu benennen. Erst am 16. Juli 1928 wurde er Ehrenbürger der Stadt Hildesheim.

Nach seinem Tod am 17. Mai 1935 wurde er auf dem Zentralfriedhof (heute Nordfriedhof) bestattet.


Tag 190: Puzzle den Ehrenbürger

Wer ist Max Leeser? Bei diesem Mann handelt es sich nicht nur um den bedeutendsten...
article post