next page next page close


Tag 322: Streetpong ist da!

Der erste Sieger heißt Ingo Meyer. In der ersten offiziellen Streetpong-Partie an der Ampel am Goschentor hat Meyer gegen Christiane Dienel, die Präsidentin der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), gewonnen. „Es war knapp. 14:12 oder 15:13, glaube ich“, erzählt Meyer. Dienel nickt. Das war vor exakt einem Jahr.

NDR, Süddeutsche Zeitung, Deutschlandradio Kultur, selbst die schwedische Internetseite NyTeknik aus Stockholm berichtet damals über Streetpong.

Sandro Engel und Amelie Künzler an der Streetpong-Ampel am Goschentor

Sie haben Streetpong erfunden: Sandro Engel und Amelie Künzler. Foto: Gossmann

Angefangen hat alles mit einer Schnapsidee: Die Wartezeiten an Ampeln haben den HAWK-Studenten Sandro Engel schon immer genervt. Was, wenn man diese Zeit anders nutzen könnte – zum Beispiel mit Spielen?! 2012 wurde die Idee an einem Youtube-Video schon einmal vorgestellt mit einer Ampel-Schalter-Attrappe. Das Video wurde ein Internet-Hit. Und Sandro Engel und Amelie Künzler machten sich daran, die Idee in die Tat umzusetzen.

Vier Wochen lang dauerte die Testphase am Goschentor, in Zukunft sollen die Ampelschalter aus Hildesheim auch andere Städte erobern.

Tag 322: Streetpong ist da!

Der erste Sieger heißt Ingo Meyer. In der ersten offiziellen Streetpong-Partie an der...
article post