next page next page close

Tag 222: Schnappschildkröte Schnappi treibt ihr Unwesen in der Innerste


Im Sommer 2008 macht ein Gerücht die Runde durch Hildesheim: In der Innerste schwimme ein Krokodil, heißt es. Stadt-Mitarbeiter wollen es gesehen haben.

Einige Tage später entdeckt ein Mann in Henneckenrode eine riesige Schildkröte im Gras. Die Polizei rückt an und mit ihr Tier-Experte Peter Deicke vom Familienpark Sottrum. Die Schildkröte ist 15 Kilo schwer, der Panzer gut 40 Zentimeter lang, an den Klauen hat das Tier scharfe Krallen. Immer wieder schießt der lange Hals aus dem Panzer und die Schildkröte versucht, nach jemandem zu schnappen. Es handelt sich um eine gut 20 Jahre alte Schnappschildkröte, die eigentlich in Nordamerika beheimatet ist – ein extrem aggressives Reptil. Es wurde wohl entweder ausgesetzt oder ist seinem Besitzer entflohen.

Dann der Verdacht: Könnte diese Schildkröte in der Innerste geschwommen und für ein Krokodil gehalten worden sein? Die Schnappschildkröte ist nämlich nicht nur gut zu Fuß, sie schwimmt auch sehr schnell. Es ist also gut möglich, dass sie in einer Woche durch die Innerste in die Nette nach Henneckenrode geschwommen ist. Doch die Stadt-Mitarbeiter bleiben dabei, dass sie keine Schildkröte gesehen haben – sondern ein Krokodil.

Schildkröte Schnappi findet letztlich im Sottrumer Familienpark ein neues Zuhause. Und das vermeintliche Krokodil? Schwimmt vielleicht noch immer durch die Innerste.


Tag 222: Schnappschildkröte Schnappi treibt ihr Unwesen in der Innerste

Im Sommer 2008 macht ein Gerücht die Runde durch Hildesheim: In der Innerste schwimme...
article post