next page next page close
thumbnail zoom


Tag 246: Rasante Rennen auf dem Galgenberg

Fast ein dutzend Mal nahmen jeweils Anfang Dezember die Schlittenhundesportler den Galgenberg in Beschlag. Meist waren dabei alle vier Rassen vertreten: Alaskan Malamutes, Siberische Huskies und sogar Grönlandhunde –  in guten Jahren nahmen auch noch Musher (Hundeführer) mit den seltenen Samojeden an den Rennen teil. Mit bis zu 40 Kilometern Start- und knapp 30 Kilometern Durchschnittsgeschwindigkeit hetzten die Gespanne in unterschiedlichen Disziplinen über die Waldwege. Einige ziehen einen Rollwagen, andere Hunde werden von den Mushern zu Fuß oder mit dem Fahrrad begleitet. In Spitzenzeiten lockte das Rennen bis zu 6000 Zuschauer an die Strecke, 2005 waren es allerdings nur noch um die 1000 Besucher, weshalb die Organisatoren sich ein Jahr Pause verordneten. Nach einem letzten Rennen 2007 war dann Schluss.

 

thumbnail article post