next page next page close
thumbnail zoom


Tag 181: Neue Spitze fürs „Stummelchen“

Es ist ein strahlend schöner Mittag, als der neue Turm der Lambertikirche offiziell eingeweiht wird. Am 30. Juni 2007 wird das neue Kupferdach nach 62 Jahren und fünf Monaten in einem Gottesdienst gewürdigt. Insgesamt 680.000 Euro hat das Bauwerk gekostet, mehr als 600.000 sammelte der Verein für den Wiederaufbau von Lamberti bis Mitte des Jahres. Für die alte Kirche beginnt damit ein neues Kapitel in ihrer Geschichte. 1952 war der Kirchturm noch mit einem Notdach versehen worden, dem „Stummelchen“. Danach fehlten jahrzehntelang die finanziellen Mittel, um das Notdach wieder in eine angemessene Turmspitze zu verwandeln. 1996 gründete sich der Verein für den Wiederaufbau, der in den kommenden Jahren unermüdlich Spenden sammelte. Am Ende wird das hartnäckige Engagement der Vereinsmitglieder belohnt: mit einem prachtvollen Bauwerk.

thumbnail article post