next page next page close

Tag 227: Die kuriose Geschichte des Marienfriedhofs

Warum gibt es in Hildesheim eigentlich den Marienfriedhof? Die Antwort ist kurios: Der Grund war Überfüllung. Auf den Hildesheimer Friedhöfen herrschte akuter Platzmangel, die Stadt brauchte dringend einen neuen Bestattungsgarten. Der heutige Marienfriedhof lag damals nicht weit von der Stadt entfernt und war gut zu erreichen. Die Kirche weihte 1834 die „wohltätige Anlage“, wie sie damals hieß, ein.

Ebenfalls kurios ist die Geschichte, wie der Marienfriedhof zu seinem Namen kam: Nicht etwa die Jungfrau Maria stand Pate bei der Namensfindung. Nein, Maria Charlotte Herdtmann war die erste Tote, die auf dem Friedhof bestattet wurde. Dieser Stiftsdame hat der Friedhof seinen Namen zu verdanken.


Tag 227: Die kuriose Geschichte des Marienfriedhofs

Warum gibt es in Hildesheim eigentlich den Marienfriedhof? Die Antwort ist kurios: Der...
article post