Tag 355: Simpsons-News aus Hildesheim

line

Tobias Schwarze war vor allem für die technische Betreuung der Seite zuständig.

Viele deutsche Simpsons-Fans dürften ihn noch kennen – den Springfield Shopper. „Als wir die Seite aufgebaut haben, war das eigentlich nur Spielerei“, sagt Sebastian Schwiening. Im Dezember 2000 stellten er und Tobias Schwarze die Springfield-Seite ins Netz. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden Simpson-Fans noch Schüler, 15 und 16 Jahre alt. Das Programmieren von Internetseiten war für sie ein Hobby. Nach der Schule trafen sie sich bei Sebastian zuhause und bauten die Seite auf – als Vorlage diente eine eingescannte Ausgabe der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.

Sebastian Schwiening kümmerte sich um die Vermarktung der Seite und das Einstellen neuer Inhalte.

Auf der Internetseite konnte jede einzelne Episode der gelben Familie kommentiert und bewertet werden. Schwienings Lieblingsfolge ist „Homer und New York“: „Die große Stadt als Kulisse, viele Gags – in dieser Episode stimmt einfach alles.“ Bis zu 20.0000 Fans klickten die Seite täglich an.

Doch mitterweile empfängt die Besucher des Springfield Shopper nur noch der Hinweis „Hier entsteht eine neue Website, bitte gedulden Sie sich noch ein bißchen“. Schwiening und Schwarze haben die Seite im Dezember 2013 eingestellt.