Tag 270: Da kommt der Alt-Kanzler persönlich

line

No Title Einweihung CDU-Geschäftsstelle Hildesheim in der Bahnhofsallee 040628Besuch von Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl

Der Namenspatron kam im Juni 2004 persönlich: Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl nahm an der Einweihung der Hildesheimer CDU-Parteizentrale teil – dem „Helmut-Kohl-Haus“ in der Bahnhofsallee. Es war das erste in der Bundesrepublik. Etwa 400 Zuschauer applaudierten dem Altkanzler auf offener Straße. Der trug sich anschließend ins Goldene Buch der Stadt ein. Eine Straße oder ein Haus, nach ihm benannt? Eigentlich nichts nach dem Geschmack des Altkanzlers. „So etwas sollte man erst machen, wenn die Person tot ist.“ Weshalb Kohl entsprechende Anfragen stets ablehnte. Doch Kohl machte eine Ausnahme. Die Blumen gebührten dem damaligen CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Eckart von Klaeden. Der hatte dem früheren Parteichef das Anliegen offenkundig so geschickt vorgetragen, dass er ein Ja als Antwort bekam.